Blähton für Kabelschächte – Kabelschutz

In Kabelschächten und Leitungen – Verfüllung von Hohlräumen mit geringer Auflast

  • beim Straßenbau und Bahnstrecken
  • beim Tunnelbau (Straße und Bahn)
  • auf Flughäfen
  • in Trafo- und Verteilerstation
  • Telekommunikation
  • Tief- und Hochbau

Herstellungsverfahren

Rund 1.000 to überirdisch abgetragener Ton wird täglich auf der Anlage zur weiteren Verarbeitung abgebaut. Der Ton wird geknetet und je nach gewünschter Körnung in kleinen Tonstäbchen komprimiert anschließend in einem 84 m langen Drehrohrofen bei einer Temperatur von bis zu 1.200 ° C in kleine kugelförmige Blähtonkügelchen gebrannt. Tagesleistung bis zu 1.700 m³ Blähton.